Mit über 1,84 Millionen Einwohnern zählt Wien zur zweitgrößten Stadt im deutschsprachigen Raum und hängt damit München und Hamburg ab. Auf der Liste der größten Städte der Europäischen Union landet die Donau-Metropole bereits auf Platz 7. Auf der Beliebtheitsskala von internationalen Besuchern verbucht Wien ebenfalls einen der Spitzenplätze für sich.

Kein Wunder, die österreichische Hauptstadt wartet mit vielen kulturellen Angeboten wie dem Wiener Opernball, historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Stephansdom oder der Nationalbibliothek, kulinarischen Leckerbissen, die weit über Schnitzel und Kartoffelsalat hinausgehen, zahlreichen Wochenmärkten sowie hippen Kaffee-Bars, Barbierläden und Offroad-Mode-Labels auf. Ein paar der derzeit angesagten Spots finden sich hier wieder.

 

Hotel

Grand Ferdinand
Schubertring 10-12, 1010 Wien
www.grandferdinand.com

Wien ist um eine weitere ästhetische Unterkunft für Reisende reicher. Im Herbst 2015 eröffnete am Schubertring das Grand Ferdinand seine Pforten. Insgesamt 188 Zimmer im coolen Wiener Schick sowie drei Restaurants mit kreativer Küche zählt das Boutique-Hotel. Jedes Zimmer ist farblich gleich abgestimmt. Anthrazitfarbene Wände, dunkle Nussholz-Parkettböden und laubgrüne Leder-Chaiselongues vor den weißen Kingsize-Betten. Die Duschkabinen mit integrierter Rainshower befinden sich größtenteils direkt im Schlafraum und sind von Glasbausteinen im Retro-Design umringt. Den besten Blick über die Wiener Ringstraße haben die Hotelgäste im Frühstückslokal auf der (8.) Grand Étage. Gleich daneben bietet ein Pool die nötige Abkühlung.

wien-grand-ferninand-hotel


Breakfast

Jonas Reindl Coffee
Währinger Str. 2-4, 1090 Wien
www.jonasreindl.at

Cooler Hipsterladen mit Kaffeesuchtpotential. Das Jonas Reindl setzt auf Filterkaffee und alternative Zubereitungsarten. Das Speisenangebot reicht von Pastrami Sandwiches, Oatmeals bis zu gefährlichen Torten. Der Name steht übrigens für keine Person, sondern wurde nach einem historischen Bauwerk benannt.

 

Lunch

Lingenhel
Landstraßer Hauptstraße 74, 1030 Wien
www.lingenhel.com

In den denkmalgeschützten Hofstallungen im 3. Bezirk eröffnete Neo-Gastronom Johannes Lingenhel dieses Jahr Wiens erste Schaukäserei mit Verkaufsraum und angeschlossenem Restaurant. Das Lingenhel ist die ideale Anlaufstelle für ein Glas Wein samt kleiner Mundfreude, vor allem für Käseliebhaber.

 

Dinner

Shiki
Japanese Fine Dining | Brasserie | Bar

Krugerstraße 3, 1010 Wien
www.shiki.at

Wer glaubt, es gäbe im Land der Schnitzel keine exquisiten Fischspezialitäten zu bekommen, der irrt. Seit Anfang 2015 verwöhnt das Shiki im 1. Bezirk der Donau-Metropole die Gaumen seiner Gäste gekonnt mit japanischer, fischreicher Kost mit europäischen Akzenten. Die Sushi-Portionen kommen weitgehend ohne die in unseren heimischen Gefilden geschätzte Sojasauce aus – so, wie man es aus Japan kennt. Das Restaurant teilt sich in den vorderen Bereich samt Sushi-Tresen, genannt Brasserie sowie den in den Tiefen des Raumes abgedunkelten Fine-Dining-Bereich auf. In diesem Sinne, Itadakimasu!

Motto
Schönbrunner Straße 30 (Eingang Rüdigergasse), 1050 Wien
www.motto.wien

Das Motto gehört seit über 40 Jahren zu den beliebtesten In-Lokalen Wiens. Hinter einer schlichten Metalltür eröffnet sich ein durchdesigntes Restaurant plus angesagter Szene-Bar. Unverputzte Wände treffen hier auf grüne Polstermöbel, Marmortische, Lüster und ein Fresko mit nackten Tatsachen an der Wand. Neben dem bemerkenswerten Interieur ist das Motto auch für seine nach Mitternacht geöffnete Küche bekannt.

Fromme Helene
Josefstädter Straße 15, 1080 Wien
www.frommehelene.at

Gewiss behauptet jeder den Ort für das beste Wiener Kalbsschnitzel der Stadt zu kennen. Für mich zählt die Fromme Helene im 8. Bezirk unweit des Museumsquartiers dazu. Das Schnitzel wird hier besonders dünn geklopft. Dazu wird eine weitere Spezialität aus Österreich serviert – der Erdäpfel-Vogerlsalat, ein Kartoffelsalat in Weißweinessig mit Feldsalat. Das Ambiente ist bodenständig und zeitlos. Theaterschauspieler und Regisseure zählen hier seit Jahrzehnten zum Stammpublikum.

wien-fromme-helene

 

Drinks

THE BANK Brasserie & Bar im Park Hyatt Vienna
Bognergasse 4, 1010 Wien
www.restaurant-thebank.at

In der ehemaligen Kassenhalle des einstigen Bankgebäudes präsentiert das Park Hyatt Vienna nach einem Umbau dieses Jahres ein neues Bar-Konzept. Die Gäste nehmen zunächst ihr Dinner auf der großzügigen Fläche der Brasserie mit offener Küche ein – anschließend geht es auf einen Drink und mehr an die angrenzende Bar. Am Freitag- und Samstagabend herrscht hier ein sehr dichtes Gedränge.

wien-park-hyatt-barBlick von der Bar auf den großzügigen Restaurantbereich


Shopping

Niedersuesz
Annagasse 1, 1010 Wien
www.niedersuesz.com

Bisher dachten wir, die besten Anzugmacher seien auf der Londoner Savile Row zu finden. Wien steht dem jedoch in nichts nach. Unweit des bekannten Hotel Sacher eröffnete beispielsweise der Schneider und Hemdenmacher Bernhard Niedersuesz das gleichnamige Atelier und hat sich bis heute der hohen Schneiderkunst verpflichtet. Herzstück des Sortiments bildet der klassische Anzug mit weichen, abgerundeten und lediglich von dünnen Wattepolstern unterlegten Schultern.

 

Care

Brothers’ Barbershop
Neubaugasse 81, 1070 Wien
www.barbershop.wien

Seit anderthalb Jahren gehen die Brüder Ilya Soutsov und Ican Perevarin den Wiener Männern an den Bart. Ihren Barbierladen haben sie schlicht Brothers’ Barbershop genannt. Mann bekommt dort neben Haarpflege und Bartrasuren zudem eine große Auswahl an Barpflegeprodukten, Whiskey, Bier, Männermagazinen und reichlich Männergespräche. Bevor die Reise nach Wien beginnt, empfiehlt es sich, einen Termin zu vereinbaren. Die Brüder sind mitunter Wochen im Voraus ausgebucht.

 

Art

21er Haus
Arsenalstraße 1, 1030 Wien
www.21erhaus.at

Der chinesische Künstler Ai Weiwei baute für die Ausstellung “translocation – transformation“ (noch bis 20.11.2016) einen originalgetreuen Ahnentempel einer Teehändlerfamilie aus der Ming-Dynastie im 21er Haus auf. Der 14m hohe Holztempel setzt sich aus über 1.300 Einzelteilen zusammen und ist erstmals außerhalb Chinas zu sehen.


Closet Checklist

wien-style-maenner


| Outfit |

Doppelreihiger Mantel, Sweatshirt, Hose von Chafor | Gazelle Sneaker von Adidas | Tasche von Belstaff über MrPorter.com | Sonnenbrille von Persol über MrPorter.com | Uhr von Bulgari | Eau de Parfum ‘Io Myself’ von Etro

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Auch interessant