Kaffee erfreut sich seit Jahrhunderten großer Beliebtheit. In den letzten Jahren sprießen hierzulande Kaffeehäuser und Röstereien wie Pilze aus dem Boden. Kein Wunder, durchschnittlich werden zwei bis drei Tassen Kaffee am Tag von den Deutschen getrunken. Die Liste der verschiedenen Kaffee-Varianten liest sich lang. Von Espresso, Caffè Latte und Cappuccino über Latte Macchiato, Americano und Coretto bis Frappuccino und Filterkaffee ist für jeden Gaumen etwas dabei.

Wer glaubt, wir hätten das Ende der Kaffeestange erreicht, der irrt. Ein neuer Trend rollt jetzt auf uns zu und das mit einer Innovation im Gepäck. Aged Coffee, oder auch gereifter Kaffee, wird eine wiederentdeckte Zubereitungsart aus dem Jahre 1700 genannt. Das Besondere: lange Lagerungszeiten werden bewusst genutzt, um den Kaffee zu veredeln.

Der Schweizer Luxus-Röster Nespresso bringt erstmals eine Bohne auf dem Markt, die in den letzten Jahren seelenruhig heranreifen durfte. Der Name klingt dabei so wertvoll wie der Kaffee selbst – SELECTION VINTAGE 2014.

Wie heißt es so schön: Der Mensch ist wie ein guter Wein – pardon, Kaffee – er reift mit den Jahren. Die grüne Arabica-Rohbohne des VINTAGE 2014 bekam ganze drei Jahre Zeit, sich zu entwickeln, indem sie in einem Kaffeesack aus Naturfasern verweilte, der immer wieder ausgetauscht wurde. Dabei musste sie mit wenig Luftdruck und Licht auskommen sowie kleine Änderungen der Feuchtigkeit und Temperatur hinnehmen. Das Ergebnis: ein elegantes Aroma mit Frucht- und Holznoten.

Der Aged Coffee ist ab dem 20.01.2017 für zwei Monate in allen Nespresso Filialen oder online unter www.nespresso.com erhältlich.

Fotos | Petra Stadler


Eine Produktvorstellung in Zusammenarbeit mit Nespresso

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Auch interessant