Der in Serbien geborene Ivan Mandzukic zog 2004 in die deutsche Hauptstadt und gründete dort sechs Jahre später das gleichnamige Label IVANMAN. Seither präsentiert er auf der Berlin Fashion Week regelmäßig seine Entwürfe und mischt die deutsche Männermode durch unerwartete Farbkompositionen gehörig auf.

Seine Markenzeichen sind zweifelsohne Layering Looks und Colour Blocking. Die zuletzt vorgestellte Herbst/Winter-Show 2016/17 liegt einige Wochen zurück – höchste Zeit, das Ausnahmetalent um ein Gespräch zu bitten.


Herr Mandzukic, ist aus Ihrer Sicht der deutsche Mann heute modebewusster geworden und achtet wieder auf Qualität?

Durch die fortschreitend verzahnte Globalisierung wachsen große Metropolen näher und näher zusammen und Grenzen verschwimmen. Und so wird der urbane Mann automatisch modebewusster, wenn er es nicht bereits vorher war. Aber sie könnten noch weiter gehen und ihren Look mit ein paar Farbakzenten kombinieren. Ich fürchte im Endeffekt entscheiden sich viele Männer aber doch wieder für Schwarz. Die deutschen Männer trauen sich das mit den Farben noch nicht so richtig. So soll meine Kollektion ein Anstoß für mehr Farbe in der Männerwelt sein. Deutschland kämpft aber mit einem ganz anderen Problem. Vielerorts können kleine Einzelhändler nicht mehr genug Umsatz machen, um sich zu halten. Denn der Trend geht zu riesigen Einkaufstüten, die für wenig Geld von den gängigen Textilketten randvoll gepackt werden. Deutschland gehört zwar zu den stärksten Textilmärkten Europas, aber 60% der Ausgaben landen im Value Segment.

Der Endverbraucher ist nicht genug informiert – er weiß nicht, was er kauft und unter welchen Umständen die Kleidung produziert wurde. Wünschenswert wäre es, wenn der Mann selektiver einkauft. Ich würde mich freuen, wenn ein besseres Gefühl für Qualität entsteht. Qualität steht bei IVANMAN über Quantität.


Sie entwerfen für den Mann, jedoch findet sich in Ihrer Kollektion nichts für Frauen? Was steckt dahinter?

In der Auseinandersetzung mit männlichen und weiblichen Grenzen beschäftige ich mich seit der ersten Skizze für IVANMAN. Ganz unabsichtlich verschwimmen die Gegensätze zwischen den Geschlechtern. Ich designe für den Mann und zeige es an ihm, doch es gibt auch viele Damen in meinem Kundenstamm. Wichtig ist dabei, dass Design nicht zu Mann oder Frau passt, sondern zu Charakteren. Intensive Farben wie Pink findet man nicht bei jeden Mann, aber ich denke, das wird sich ändern, wenn mehr Mut und weniger Grenzen in der Mode auffindbar sind. Ganz generell finde ich Männermode gerade wegen dieser noch bestehenden Grenzen spannender.


Wer zählt zu Ihrer Käuferschaft?

Der Architekt, seine Frau, der Student und sein Vater.


Sie leben und kreieren in Berlin. Locken Städte wie Paris, New York oder London nicht? Was macht für Sie der Reiz an Berlin aus?

Als ich nach Deutschland gekommen bin, war Berlin die einzig richtige Entscheidung für mich. Ich komme hier gut zurecht und Berlin war somit perfekt.

Berlin war vor fast hundert Jahren modisch sehr etabliert. Paris, Milan und NY sind vorbei gezogen, aber ich finde dadurch bietet es Berlin die Möglichkeit ganz anders mit dem Thema heranzugehen. Und dadurch kann es ein eigenes “Thema” oder Stillrichtung entwickeln. Ich hatte bereits die Möglichkeit in New York und Paris zu präsentieren, dazu kommt, dass ich jedes Jahr in Belgrad zeige und zwischendurch Gastpräsentationen habe. Solche Erfahrung bringen mir und meinem Team ganz neue Eindrücke und sind immer wieder spannend. Und andere Städte sind auch sehr verlockend! London vor allem. Dort sitzt die Kaufkraft, die Berlin nicht besitzt. Berlin bietet mir aber ein Großteil meiner Inspiration. Viele Ideen schöpfe ich aus der ständigen Veränderung von Berlins Architektur. Und wo ginge das besser als in der Stadt, in der die Baukräne niemals schlafen?


Und zu guter Letzt: Wo kann man Ihre Kollektionsteile kaufen?

In Berlin, im Bikini Haus. Sonst Online über die Seite von IVANMAN.

 


Auszug aus der aktuellen Herbst/Winter-Kollektion 2016/2017

IVANMAN-Show-MBFW-Berlin-Autumn-Winter-2016-credit_KOWA-BerlinIVANMAN-Menswear-AW16-credit_KOWA-BerlinIVANMAN-männer-designer-AW16-credit_KOWA-Berlinrunway-ivanman-show-mercedes-benz-fashion-week-herbst-winter-2016-credit_KOWA-BerlinMercedes-Benz-Berlin-Fashion-Week-Ivanman-credit_KOWA-BerlinIVANMAN AW16-credit_KOWA-Berlin
© KOWA-Berlin | www.ivanman.com