Das Dreiknopf-Sakko ist ideal für große, schmalschultrige Männer ab 1,90 Meter oder all jene, deren Oberkörper größer ausfällt im Vergleich zu den Beinen. Alle drei Knöpfe am Sakko ergeben automatisch ein kürzeres V. Das schmälert den Oberkörper und bringt die Proportion optisch ins Gleichgewicht. Der mittlere Knopf bleibt dabei immer geschlossen – der obere kann, muss aber nicht. Der unterste Knopf bleibt unter allen Umständen unangetastet.

Am besten lässt man beim Dreiknopf-Sakko die Nadelstreifen aus. Die würden nur wieder eine Streckung vortäuschen. Das Sakko verbündet sich am liebsten mit Hemden, die einen Haifischkragen oder Kent-Kragen haben. Eine breite Krawatte mit Windsorknoten vervollständigt den Look. Alternativ kann das Dreiknopf-Sakko auch mit einem Rollkragenpullover getragen werden. Der Anzug wirkt dadurch lässig und bietet sich selbstlos als Tages- und Abendoutfit an.

Zurück zum Glossar

dreiknopf-sakko

© MRPORTER.com