Am 27. Juli fährt Rolls-Royce seine edelsten Phantom-Luxuslimousinen der vergangenen 92 Jahre vor und wird sie im Rahmen der „The Great Eight Phantoms“-Ausstellung in London präsentieren.

Die britische Nobelkarosse mit dem markanten Doppel-R huldigt damit den berühmten Fahrgästen seiner Zeit, zu denen unter anderem Winston Churchill, der US-Präsident Eisenhower oder die Beatles zählten. In den kommenden acht Wochen werden die Exponate nacheinander gezeigt. Den Auftakt bildet der legendäre Phantom I von Filmstar und Tänzer Fred Astaire aus dem Jahr 1927. Der Wagen erreichte damals eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h.

Aber nicht nur zeitlos schöne Klassiker stellen sich Ende Juli den Liebhabern der rollenden Luxusoase zur Schau. Der G7-Gipfel wird gleichzeitig genutzt, um die nächste Generation anzukündigen – die achte. Ein knapp 40-sekündiger Teaser-Clip lässt die neue Generation bereits erahnen.

Fotos & Video | Rolls-Royce

Auch interessant