Einladungen werden heute nicht selten mit einem Bekleidungsvermerk ausgewiesen. Der Gastgeber verfolgt die Absicht, nichts dem modischen Zufall zu überlassen. Je stilvoller das Spektakel, desto eleganter die Garderobe. Daher gilt besonders darauf zu achten, um welche Kleiderordnung gebeten wird.

Steht Black Tie auf dem Programm, dann ist der Smoking für uns Männer Pflicht. Der Begriff Black Tie deutet dabei auf die schwarze Fliege hin, die unweigerlich zum Smoking gehört wie Stil zu Knigge. Der echte Gentleman bindet vornehmlich selbst. Für ungelenke oder behäbige Hände gibt es bereits vorgebundene Modelle, die allemal durchgehen. Als besonders kultiviert wirkt das Smokinghemd, das seine Knöpfe durch eine darüber liegende Leiste diskret verdeckt. Die Manschettenknöpfe werden wiederum durch die Umschlagmanschette am Handgelenk erst glanzvoll hervorgehoben. Gleicherweise strahlen dürfen auch die Schuhe – in dem Fall ist die Rede von schwarzen Lackschuhen. Als letzte Faustregel für die Garderobe gilt: knielange Strümpfe sind stets besser als unliebsame Wadenblitzer.


| WEARING |

Smoking DRYKORN
Shirt HUGO BOSS
Fliege HUGO BOSS
Manschettenknöpfe HUGO BOSS
Schuhe FRANZ BARON
Uhr BULGARI
Sonnenbrille BULGARI
Eau de Toilette ‘Man Extreme’ BULGARI
Bartöl DR HARRIS über MRPORTER


black-tie-eventblack-tie-anzugwas-heißt-black-tiesmoking-zur-hochzeitP1130289

Fotos | Arton Sefa

Auch interessant